Generalsanierung der Trauerhalle Bübingen und Errichtung eines Kolumbariums

Auf dem Bübinger Friedhof saniert die Landeshauptstadt Saarbrücken die Trauerhalle und errichtet ein neues Kolumbarium.

Sanierung der Trauerhalle Bübingen

Sanierung der Trauerhalle Bübingen - Foto: Landeshauptstadt

Sanierung der Trauerhalle Bübingen - Foto: Landeshauptstadt

Sanierung der Trauerhalle Bübingen - Foto: Landeshauptstadt

Die Landeshauptstadt Saarbrücken beabsichtigt eine Generalsanierung der Trauerhalle auf dem Friedhof Bübingen in Saarbrücken.

Im Zuge der Gebäudesanierung werden die zwei öffentlichen Toiletten durch eine barrierefreie Toilette ersetzt. Ein stufenfreier Zugang zu der Toilette ist von der Ostseite der Halle mit einer entsprechenden Rampe barrierefrei möglich.

Die nicht mehr benötigten zwei Kühlzellen mit Schauraum werden zu einem Raum umgebaut indem im Anschluss an die Umbauarbeiten ein Kolumbarium entsteht. Dieses Kolumbarium bietet Platz für die Beisetzung von Urnen in insgesamt 48 Urnenkammern.

Die Zugangszeit für das Kolumbarium ist täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr. Den offenen Zugang zum Kolumbarium wird durch eine künstlerisch gestaltete Toranlage gewährleisten.

Während den Bau- und Sanierungsarbeiten bleibt die Einsegnungshalle geschlossen, es finden keine Trauerfeiern statt. Auch die Nutzung der öffentlichen Toilette ist während der Bauphase nicht möglich. Als temporäre Lösung wird ein barrierefreier Toilettencontainer für die Besucher des Friedhofs aufgestellt.

 

Geplanter Beginn der Arbeiten:  ab dem 20. April 2021

Fertigstellung: Sanierungsarbeiten enden voraussichtlich Ende Mai 2021

Fertigstellung Kolumbarium: voraussichtlich Ende Juni 2021